Special – Das Frühlings-Angebot!

Trance-Reise zur Selbsterkennung
um alte Versprechen, Gelübde, blockierende Glaubenssätze, etc zu erkennen und zu lösen.

Angebotspreis: 70 Euro

Dauer der Sitzung: 1-2 Stunden

Angebot gilt bis 01.05.17

Samhain oder Halloween

 

Bald ist es soweit, Halloween oder Samhain steht vor der Türe.

Für mich ist es eine ganz besondere Zeit, da es eines der wichtigsten Feste meiner keltischen Vorfahren und die Zeit ist, in der ich geboren wurde.

Es ist die Zeit in der besonders viel Wahrsagerei betrieben wird, da in dieser Nacht die Schleier zur Anderswelt besonders dünn sind und man sagt, die Vorfahren können die Hinterbliebenen besuchen. Deshalb ist es eine wunderbare Möglichkeit, die Ahnen zu ehren und sich für die Talente und Unterstützung zu bedanken. Aber auch eine Zeit Dinge klären und um Frieden zu schließen, mit denen die schon gegangen sind. Wer mag, kann auch um die Auflösung des familienkarmas oder anerzogenen Werten, die für sich selbst aber nicht stimmig sind, bitten.

Oft haben wir Schuldgefühle gegenüber schon Verstorbenen, weil wir zu wenig Zeit mit ihnen verbracht haben, etwas gesagt haben könnte, das man nun bereut und/oder vielleicht nicht mehr die Möglichkeit hatte, zu Lebzeiten der Person zu sagen, wie sehr man sie liebt!

Eine gute Zeit, dies zu bereinigen und damit Frieden zu schließen.

Wie man diese Nacht für sich und die Ahnen gestaltet, bleibt jedem selbst überlassen und da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob es nun das Lieblingsessen der Seelen sind, die man ehren möchte, das Lieblingsgetränk, oder das Lieblingslied, vielleicht auch alles zusammen muss jeder für sich selbst entscheiden.

Von Geisterbeschwörung halte ich nicht so viel und ich würde das auch nicht empfehlen.

Wenn die Geister etwas mitzuteilen haben, werden sie andere Wege finden, beispielsweise durch Eingebungen oder Träume. Manches Mädchen soll sogar von ihrem Zukünftigen geträumt haben.

Es gibt so schöne Möglichkeiten, um sich mit den eigenen Vorfahren zu verbinden.

Ich zünde für meine Ahnen eine besonders schöne Kerze an, stelle für sie etwas zu Essen und Getränke hin und lade sie herzlich ein, diese besondere Nacht mit mir zu verbringen.

Ich dekoriere den Tisch mit schönem buntem Herbstlaub und bedanke mich bei meinen Ahnen für die Talente die sie mir mit auf den Weg gegeben haben und bitte sie um weitere Unterstützung, diese auch in die Tat umzusetzen. Ich bedanke mich für ihre Begleitung auf meinem Weg.

Da dieses Jahreskreisfest in die Erntedankzeit fällt, bedanke ich mich auch bei Mutter Erde für ihre Gaben.

Oben genanntes tue ich zwar eigentlich immer, aber in dieser Nacht gehört dies nicht zu meinem täglichen Ritual, sondern es IST das Ritual!

Wer sich bei seinen Ahnen für etwas entschuldigen oder sonst etwas mitteilen möchte, könnte dies beispielsweise auf einen Zettel schreiben, vielleicht auch in Briefform, stellt ein Glas Wasser oder Wein darauf, bietet es der Person an und lässt es die Nacht über stehen.

Wer etwas bereut, könnte dies ebenfalls auf einen Zettel schreiben und diesen dann verbrennen.

Es ist ein Fest, dass zur inneren Einkehr auffordert, denn nun beginnt die ruhige Jahreszeit.

Die Zeit, in der die Natur und alles was dazu gehört sich zurück zieht um bald wieder zu erwachen und zu erblühen.

Aber mehr dazu in der November Botschaft

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Samhain, eine gute Zeit mit euren Ahnen

Herzlichst

Eure Daniela Over

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Statistik

  • Besucher gesamt: 215.745
  • Besucher heute: 43
  • Besucher gestern: 67
  • Max. Besucher pro Tag: 859
  • gerade online: 1