Schlagwort-Archive: Monatsbotschaft

Der Dezember

Der Dezember

 

Wir sind im 12. und letzten Monat des Jahres angekommen!

Der Zyklus ist vollendet! Wir haben nun alle 12 Tierkreiszeichen durch und wir gehen auf das Fest der Liebe zu!

Die 12 ist die Zahl der Vollendung, wir kennen die 12 Apostel , die 12 Monate und der Tag ist in 12 Stunden aufgeteilt, wie auch die Nacht 12 Stunden hat.

Die Quersumme ist 3, diese steht für das Leben des Menschen, Geburt, Leben und Tod. Sowie Körper, Geist und Seele. Aber auch die Überwindung der Dualität!

Es ist ein Monat der Freude, der Liebe und auch, wie schon gesagt, der Vollendung!

Da der Tag, wie auch die Nacht 12 Stunden hat, ist für den ein oder anderen dieser Monat auch durchwachsen. So wie ein einziger Tag 12 Stunden Licht hat und 12 Stunden Dunkelheit- so ist es doch EIN Tag! Es gehört also alles zusammen- ist EINS!

Die voran gegangenen Monate haben gezeigt, in welche Richtung es geht!

Wer jetzt noch Gefühle verdrängt, nicht in der Liebe ist, sondern immer noch mit dem Verstand versucht, sein Leben zu leben und zu kontrollieren, für den dürfte der Monat manchmal schwierig werden.

Die Energien versuchen immer noch in ein Gleichgewicht zu kommen, das Feminine, das Gefühl, die Intuition, das Herz wurden zu lange unterdrückt von der Maskulinen, männlichen Energie von Macht, Kontrolle, Dominanz und Verstand!

Doch drängt die weibliche Kraft immer mehr an die Oberfläche, was zu Konflikten mit der männlichen Kraft führen kann, die doch bisher alles dominierte!

Das merken wir bei uns selbst, wenn das Gefühl sagt: ich fühle das so – aber der Kopf sagt: ich sehe das aber ganz anders!

Wir sehen es in unseren Freundschaften und Beziehungen: Wir haben nicht mehr die Kontrolle, über das was um uns herum geschieht und wir sehen es auf der weltlichen Ebene!

Manche Beziehungen dürften jetzt schwierig werden, da Männer oft nicht zum Gefühl, sondern zum Verstand hin erzogen wurden. ( Ein Indianer kennt keinen Schmerz, Männer sind das starke Geschlecht durften nicht weinen und die Versorger etc.)

Aber es gibt auch Frauen, denen man ihre Gefühle aberkannt hat! Sie durften nicht Fußball spielen,sich beim Spielen nicht schmutzig machen, keine Männerberufe erlernen, auch wenn sie es gerne gewollt hätten. Durften nicht wütend werden, hatten sich dem Mann unterzuordnen. Und durften ihren Körper nicht anerkennen und ihre Bedürfnisse nicht ausleben.

All dies, plus die ungeheilten und verdrängten Themen können jetzt zu (inneren)Konflikten führen und möchten erlöst, aufgelöst und in die Heilung kommen

Viele Beziehungen und Verbindungen, die nicht mehr in der Liebe sondern nur aus Vernunft aufrecht erhalten werden, lösen sich jetzt!

Das mag schmerzhaft sein, ist aber lehrreich und heilsam!

Einige haben so sehr das Licht in den Vordergrund gestellt, dass sie ihre Schatten ignoriert haben.

Für diejenigen, unter uns, die ihre „dunkle“ Seite unterdrückt haben, weil sie dachten, das gehört sich nicht für Spirituelle, dürften nun damit konfrontiert werden, da auch unschöne Gefühle geheilt werden möchten.

Wer sich aufgeopfert hat, sich dabei vergessen hat, weil es sich ja so „gehört“ dürfte jetzt ein Gefühl des „Ausgepowertsein“ und sich ausgenutzt fühlen.

All diese Gefühle kommen nun hoch und wollen endgültig geheilt werden!

Bitte schiebt sie nicht weg, schickt sie nicht ins Universum sondern seht sie euch an und heilt sie!

So könnt ihr viel für euch und das Kollektiv erreichen!

Ihr ward immer und seid immer geliebt von Vater Himmel und Mutter Erde

oder von Gott und Mutter Maria!

Jedes Gefühl darf da sein und es ist nicht schlimm, auch mal wütend zu sein – solange ihr nicht euch und /oder andere damit verletzt.( Ich rede hier von Flüchen und anderen Möglichkeiten um anderen schaden zu wollen etc.) Habt ihr in der Vergangenheit euch selbst und andere verletzt, oder das Gefühl selbst verletzt worden zu sein, so vergebt euch und anderen, denn dies warso, damit ihr euch erkennt und dies auflösen könnt!

Denn seid ihr mit euch im Reinen so kann niemand euch verletzen, höchstens eure „Knöpfe drücken“

Seht hin, welche Knöpfe das waren und warum ihr diese habt!

Und heilt diese Gefühle, denn wer auch immer euch verletzt hat, hat nur eine alte Wunde berührt!

Dies ist ein Geschenk, das Geschenk der emotionalen, geistigen Freiheit!

Wo hab ihr euch ohnmächtig gefühlt? Also euch selbst eure Macht aberkannt?

Wo habt ihr euch nicht respektiert gefühlt? Und fragt euch, ob ihr euch in diesem speziellen Thema selbst respektiert habt?

Wo fühlt ihr euch ungeliebt? Fragt euch, ob ihr euch da selbst lieben konntet?

Alles ist nur ein Spiegel eurer selbst!

Und bedenkt, auch der, der euch verletzt hat, hat ein ähnliches Gefühl und geht vielleicht nur in die „Verteidigung“ deshalb macht es keinen Sinn, zurück zu schlagen, sondern wollt ihr Mitgefühl von eurem Gegenüber, so bringt euch selbst und der anderen Person(en) Mitgefühl entgegen!

Es ist die Zeit des Lichts und der Liebe für alles was ist!

Ich wünsche Euch einen erleuchteten und erleuchtenden Monat

Eure Daniela

 

Fortsetzung folgt….

Der November neigt sich dem Ende….

Der November neigt sich dem Ende zu und dem ein oder anderen von uns wurde schmerzlich bewusst, wo sie oder er steht und wer sie oder er steht

und welche Wünsche nicht erfüllt werden. Aber auch was für Aufgaben wir haben und was wir bearbeiten sollen.

In den vergangenen Botschaften schrieb ich bereits, dass die Wahrnehmungen sich ändern und wir Klarheiten bekommen. Nun sollte klar sein, was damit gemeint war.

Einigen wurde klar, dass man auf die falschen Pferde gesetzt hatte. Es hat sich viel geändert und erforderte eine Kurskorrektur.

Bedenke bitte, dass alles was geschehen ist richtig und gut ist, denn wir durften viel Karma auflösen um in die Freiheit zu kommen!

Verzeih dir und anderen, denn jeder von uns konnte nur in seinem Handlungsrahmen bleiben und nicht alle Erwartungen erfüllen!

Für die letzten Tage empfehle ich, alles noch einmal zu überprüfen, wenn nötig die Richtung zu ändern und vor allem dir und anderen zu verzeihen!

Vergib dir und anderen, denn egal wer dir weh getan hat, es diente nur dazu, dich zu erkennen!

Manchmal muss man sich erst ver – wickeln um sich zu ent-wickeln

Ich wünsche eine schöne Restwoche im November

Verbringe sie in Liebe

und wir sehen uns zur Dezemberbotschaft

Herzlichst

Daniela